Sonntag, 24. Dezember 2017

Schneepoet von Nika Sachs - Rezension

Ich wünsche euch einen wunderschönen Heiligabend! Ich hoffe ihr geniesst die Festtage, verbringt viel Zeit mit der Familie und hoffentlich auch genug Lesezeit! 


⭑⭑⭑⭑⭑
Twentysix Verlag
285 Seiten
Tagebuchroman

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Lesemonat November: Wrap-Up

Heilige S******! Der November ist auch bereits um, wir bewegen uns in riesigen Sprüngen auf Weihnachten zu, was mich sehr freut, denn ich kann es kaum mehr erwarten. Allerdings habe ich der Woche vor den Feiertagen alle meine Uniprüfungen, was meine Freude etwas dämpft. Nichts desto trotz geniesse ich die Zeit. Der Weihnachtsmarkt hat endlich angefangen, man kann Glühwein trinken und vielleicht auch schon Weihnachtskekse backen und sogar der erste Schnee ist bereits gefallen. 
Ich bin schon komplett in der Lernphase, deshalb kommt dieser Monatsrückblick etwas verspätet, aber doch lieber zu spät als gar nicht ;)

Samstag, 9. Dezember 2017

Auslosung Adventskalender

Ich wünsche euch allen einen schönen Samstag! Der Moment ist gekommen, ich werde das Gewinnspiel auslosen!

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Adventskalender; Das 6. Türchen!


created by freepik.com

Hallöchen meine Lieben! Ich wünsche euch einen schönen Nikolaustag! Für mich ist der Tag leider gefüllt mit Lernen, lernen, lernen, dafür werde ich aber morgen einen Weckmann oder Stutenkerl, nennt ihr die glaube ich, in der Schweiz heissen die "Grättimaa" ;D essen. 

Aber zurück zu Wichtigerem: Die heutige Verlosung! Ich verlose heute im Rahmen des Adventskalenders von Emily und Saskia ein besonderes Buch! Aber heute habt ihr die Chance nicht nur bei mir etwas zu gewinnen, sondern schaut doch bei Eva-Maria vorbei, denn auch sie wird heute etwas für euch verlosen! 


Ihr könnt bei mir der Alchimist von Paulo Coelho gewinnen! Wenn ihr meine Beiträge hier regelmässig seit längerer Zeit lest, wisst ihr dass ich diesen Autor wirklich grandios finde. Der Alchimist war das erste Buch, das ich von ihm gelesen habe und es war einfach unglaublich. Ich möchte euch nicht zu viel verraten, deshalb hier der Klappentext des Diogenes Verlags: 


Santiago, ein andalusischer Hirte, hat einen wiederkehrenden Traum: Am Fuß der Pyramiden liege ein Schatz für ihn bereit. Soll er das Vertraute für möglichen Reichtum aufgeben? Santiago ist mutig genug, seinem Traum zu folgen. Er begibt sich auf eine Reise, die ihn über die Souks in Tanger bis nach Ägypten führt, er findet in der Stille der Wüste auch zu sich selbst und erkennt, dass das Leben Schätze bereithält, die nicht mit Gold aufzuwiegen sind.
(Quelle: Diogenes)

Was ihr tun müsst um in den Lostopf zu wandern: 
1. Folgt diesem Blog per Mail oder per Blogger
2. Schreibt einen Kommentar, mit eurem grössten Weihnachtswunsch, eurem Namen unter welchem ihr mir folgt und eine Mailadresse, bei der ich euch im Gewinnfall kontaktieren kann und schon seid ihr dabei. 

Nun wünsche ich euch ganz viel Glück und einen ganz schönen Nikolaus!


Das Gewinnspiel läuft ab jetzt, bis heute Nacht um 23:59 Uhr! Auslosen werde ich morgen und dann auch gleich den Gewinner bekannt geben. Falls sich der Gewinner innerhalb sieben Tage nicht meldet, werde ich einen Neuen auslosen. 
Ihr müsst um teilzunehmen mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten benötige ich im Gewinnfall die Erlaubnis eurer Eltern. Ich hafte nicht für den Gewinn, falls er auf dem Postwege verloren geht. Die Adressen und Daten der Gewinner werden nach Versand des Gewinns gelöscht und nicht weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnehmen könnt ihr aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Ziehung erfolgt nach Zufallsprinzip.

Dienstag, 5. Dezember 2017

Freitag, 1. Dezember 2017

München von Robert Harris - Rezension

⭑⭑⭑⭑
Heyne Verlag
426 Seiten
Politthriller

"Was heute Vergangenheit ist, dessen sollten wir uns immer bewusst sein, war einst Zukunft" - F.W. Maitland, Historiker

Donnerstag, 30. November 2017

Blogger Adventskalender




Hallöchen Ihr Lieben! 

Wir bewegen uns in riesigen Sprüngen in Richtung Dezember und Weihnachten! Und was gehört zu diesem Monat einfach dazu? Einen Adventskalender! Und was gibt es besseres, als einer im Buchformat? 

Dienstag, 28. November 2017

Der Weg des Bogens von Paulo Coelho - Rezension


Diogenes Verlag
160 Seiten

"Wenn man sein Ziel erreicht hat, muss man neu anfangen und dabei immer das nutzen, was man auf dem Weg gelernt hat." (S. 42)

Mittwoch, 15. November 2017

Kleine grosse Schritte von Jodi Picoult - Rezension


C. Bertelsmann Verlag
584 Seiten

"Während der Recherche zu diesem Buch befragte ich weisse Mütter, wie oft sie mit ihren Kindern über Rassismus sprachen. Manche meinten gelegentlich, einige gaben zu, noch nie darüber diskutiert zu haben. Als ich schwarzen Müttern dieselbe Frage stellte, sagten sie alle: jeden Tag. " - Jodi Picoult, Kleine Grosse Schritte, S. 583

Donnerstag, 9. November 2017

#LiesdichnachHogwarts Oktober Review

Hallöchen meine Lieben!
Es tut mir sehr leid, mit grosser Verspätung kommt nun auch noch mein Challengeupdate zum Oktober!

Samstag, 4. November 2017

Lesemonat Oktober: Wrap up

Hallöchen meine Lieben! 
Ja, der Oktober ist nun auch schon wieder vorbei, dem Jahr bleiben nun nur noch zwei Monate. Das kann ich wirklich kaum glauben, wo ist die Zeit geblieben? Hier in Basel herrschte auf jeden Fall den letzten Monat unglaublich gegensätzliches Wetter! Wir hatten Spätsommertage, wunderschöne Herbsttage und stürmische, eiskalte Wintertage. Auf jeden Fall einen perfekten Einstieg in den Herbst, wie ich finde. Ich bin wieder voll im Unialltag drin, die berühmte Basler Herbstmesse hat auch schon begonnen und ich habe gelesen bis zum Gehtnichtmehr. Ich habe tatsächlich knapp 13 Bücher geschafft! Obwohl ich auch kräftig für die Uni arbeiten musste. Ich kann es gar nicht glauben! Aber die Frankfurter Buchmesse hat mich unglaublich zum Lesen motiviert und ich habe nicht nur viele Bücher, sondern auch unglaublich gute gelesen!

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Top 5 Bücher die ich nach Hogwarts mitnehme

Hallöchen Zusammen! Heute möchte ich gerne die erste Extraaufgabe für die #LiesdichnachHogwarts Challenge lösen!
Die Aufgabestellung ist leicht, nicht jedoch die Lösung davon!

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Frankfurter Buchmesse 2017 - Meine Erlebnisse!

Hallöchen liebe Büchermenschen!

Hier habe ich das noch gar nicht gross angekündigt, aber ich war dieses Wochenende das erste Mal auf der Frankfurter Buchmesse!
Heute möchte ich euch gerne etwas über meine Erfahrungen, Erlebnisse und die besuchten Veranstaltungen erzählen.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

5 vom SuB - Update Oktober

Hallöchen meine Lieben!

Heute möchte ich euch gerne mal wieder ein Update meines SuBs geben. Ich möchte einerseits auf die Bücher des letzten SuB - Posts zurückblicken und natürlich auch fünf weitere ungelesene Bücher vorstellen.

Freitag, 6. Oktober 2017

Nachtblumen von Carina Bartsch - Rezension

⭑⭑⭑ Rowohlt Verlag
Kaufen
530 Seiten

"Nachtblumen
 Zu zart und zerbrechlich für das grelle Sonnenlicht 
Immer umgeben von einer ganz eigenen, traurigen Melodie 
Sie sind die bezauberndsten Blumen von allen
Doch sie blühen, wenn alles schläft
Und niemand kann sie jemals sehen" (S. 233)

Freitag, 29. September 2017

Lesemonat September: Wrap Up

Hallo meine Lieben! Heute möchte ich euch gerne die Bücher vorstellen, die ich im September gelesen habe. Insgesamt sind es sieben Bücher geworden, was ich wirklich gut finde, da auch die Uni für mich wieder begonnen hat. 

Freitag, 22. September 2017

Der Deutsche Buchpreis 2017

Heute möchte ich gerne etwas über die nominierten Bücher des deutschen Buchpreises 2017 sprechen. Die Longlist ist am 15. August erschienen und auch die Shortlist ist bereits öffentlich. Finden könnt ihr sie hier .  
Ich habe mir ein paar der Bücher rausgesucht und möchte euch gerne die vorstellen, die ich gerne lesen möchte. Kraft hat es leider nicht auf die Shortlist geschafft, hat mich aber sehr angesprochen. Dasselbe auch mit Sven Regeners Wiener Strasse. Alle anderen gehören jedoch zu den Finalisten und warten wahrscheinlich genau so gespannt wie ich auf die Entscheidung an der Buchmesse in Frankfurt!

Freitag, 15. September 2017

#LiesDichNachHogwarts [LESECHALLENGE]

Hallo zusammen! 
Heute möchte ich euch etwas Spezielles vorstellen und zwar die #LiesDichNachHogwarts Challenge! 

Freitag, 8. September 2017

Meine Wunschliste #2

Hallo meine Lieben! Ich wünsche euch einen schönen Freitag :)
Heute möchte ich wieder einmal 5 Bücher von meiner Wunschliste vorstellen. Falls ihr eines von den Büchern gelesen habt, würde ich mich über eure Meinung freuen. 

Freitag, 1. September 2017

Lesemonat August: Wrap-Up

Schon wieder ist ein Monat vorbei, bald beginnt das Semester an der Uni und langsam geht es schon wieder auf Jahresende zu, wie konnte das nur passieren? Auf jeden Fall läutet für mich der September die Herbstzeit und somit meine liebsten Monate, mit hoffentlich viele Lesezeit ein. Jetzt soll es aber um den August gehen. Ich habe insgesamt 8 Bücher gelesen. Ich war zwar im Urlaub, allerdings haben wir eine Städtereise gemacht und so hatte ich dort nicht gross Lesezeit. Trotzdem ist einiges zusammen gekommen und das möchte ich euch gerne vorstellen. Habt ihr eines der Bücher auch schon gelesen? Wie hat es euch gefallen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Freitag, 25. August 2017

(Blogparade) Hallo, Bloggerwelt. Hier bin ich!

Hallo meine Lieben! Zum ersten Mal habe ich bei einer Blogparade mitgemacht! Bei dieser von Lesepanda geht es um junge Blogs die sich vorstellen können und eventuelle Fragen an erfahrenere Blogger stellen können. 
Nachdem ich bei der Aktion von Bücherkrähe mitgemacht habe und unglaublich viele neue tolle Blogs kennengelernt habe, mache ich auch gerne hier mit! 

1. Stell dich vor. Wer steckt hinter dem Blog?
Hallo zusammen! Ich bin Elodie, Sternzeichen Fische und 19 Jahre alt. Ich lebe in der Schweiz, genau genommen in Basel und beginne im September mein zweites Semester an der Uni. Ich studiere Medienwissenschaft und Deutsch und kann sagen, bisher bin ich von beiden Fächern sehr begeistert!
Neben dem Bloggen, gehört natürlich... lesen zu meinen liebsten Beschäftigungen. Seit ich bei meinem Freund wohne, ist es aber schwierig, genug Platz für meine ganzen Schätze zu finden! Nebenbei tanze ich in einer Gruppe Stepptanz und das schon seit sicher acht Jahren. Lesen tu ich schon mein Leben lang unglaublich gerne. Aber seit 2015 ungefähr, lese ich mehr und vor allem aktiver und notiere mir alle Bücher, die ich gelesen habe mit einer Bewertung. Nachdem Studium würde ich unglaublich gerne in der Buchbranche arbeiten und vielleicht sogar mal ein eigenes Werk veröffentlichen :)

Samstag, 19. August 2017

SuB-Update

Hallo meine Lieben! 
Heute möchte ich gerne etwas über meinen SuB (=Stapel ungelesener Bücher) sprechen. Obwohl ich das Bücher-kaufen über alles Liebe und oft nicht Wiederstehen kann, habe ich mich in den letzten Monaten nicht schlecht geschlagen und mich zurückgehalten beim Erweitern meiner Sammlung. Ich lese auf jeden Fall relativ viel im Moment und "muss" mir immer wieder neue Bücher kaufen, da ich gerne eine kleine Auswahl habe, um mich zu entscheiden, was ich als nächstes lesen möchte. Allerdings bin ich persönlich eine grosse Sub-Gegnerin; Auf meinem liegen ungefähr 27 Bücher und das ist für mich schon fast zuviel. Ich möchte diese Bücher, die bei mir zu Hause stehen, gerne lesen und bin der Meinung, dass diese auch Vorrang haben, vor neuen Büchern. Ich möchte nicht, dass diese in meinem Regal ungelesen verstauben, nur weil ich mich mit meiner Kaufsucht nicht zurückhalten konnte ;). Ich möchte gerne ein neues Format starten, in dem ich regelmässig fünf Bücher vom Sub vorstellen (Die Idee habe ich von Nina, die ihr hier auf YouTube findet), um euch einen Einblick zu geben und mir zu helfen, die Bücher wieder präsent im Kopf zu haben :)

Dienstag, 15. August 2017

#The Mid Year Book Freak Out (TAG)

Ich bin im Moment in Valencia im Urlaub, wollte aber dennoch einen ()etwas verspäteten) Dienstagspost hochladen! Ich habe endlich mal wieder die Fragen zu einem # (TAG) beantwortet. :) 



Freitag, 11. August 2017

Der japanische Verlobte von Amèlie Nothomb- Rezension

⭑⭑⭑⭑⭑
Diogenes Verlag
162 Seiten 
10 €: Taschenbuch


Handlung: 
Amélie verbringt Anfang ihrer zwanziger Jahre, zwei Jahre in Tokyo, wo sie auf Rinri trifft. Sie gibt ihm Nachhilfestunden in Französisch und die beiden kommen sich näher. Allerdings ist sich Amèlie noch nicht sicher, was sie im Leben möchte und weiss nicht, wie stark ihre Zuneigung zu Rinri wirklich ist. 

Meinung: 

Amélie Nothomb, schreibt autobiographisch über ihre Zeit in Japan. Das schmale Buch konnte mich unglaublich in seinen Bann ziehen, ich wollte nicht, dass es so schnell endet. Immer wieder habe ich laut gelacht, war mit Amèlie da, habe mit ihr die Zeit verbracht und ihre Überlegungen genossen. Sie hat einen sehr bildlichen, einfachen und unterhaltsamen Stil, der diese Geschichte ohne großen Plot toll beschreibt! Der japanische Verlobte war auf jeden Fall nicht das letzte Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe.

Fazit: 

Ich kann gar nicht viel über dieses Buch sagen, ausser dass es mein Herz berührt hat!

Dienstag, 8. August 2017

Dienstag, 1. August 2017

Lesemonat Juli - Wrap Up

Hallo meine Lieben! Ich entschuldige mich für die lange Stille auf meinem Blog, ich war im Ausland und kam leider nicht zum bloggen. Aber ich bin zurück mit meinem Lesemonat! Gerne könnt ihr kommentieren wie euch die Bücher gefallen haben oder ob ihr daran interessiert seid, eines davon zu lesen :)

Dienstag, 11. Juli 2017

Die Rivalin der Königin von Elizabeth Fremantle - Rezension

Die Rivalin der Königin von Elizabeth Fremantle - Rezension

Inhalt:
In dieser Tudor-Roman verfolgen wir das Leben von Penelope Devereux. Sie ist die Schwester von Graf Essex und hat einen guten Ruf bei Königin Elizabeth. Sie wird verheiratet mit Robert Rich, um ihrer Familie finanziell zu helfen, obwohl sie unsterblich in Philip Sidney verliebt ist. Sie gilt ausserdem als Muse für die Stella aus dessen Sonetten. 
Wir verfolgen sie mit ihrer Familie und wie ihr Bruder mit seiner Macht und seinem Einfluss überfordert ist. 

Meinung:
Ich habe eine Schwäche für historische Romane entwickelt. Diesen Tudor-Roman konnte mich jedoch leider nicht überzeugen. Penelope ist auf jeden Fall eine sehr interessante und vor allem starke Frau mit Überzeugungen und einer Meinung, die sie auch zeigt. 
Leider konnte mich jedoch der Schreibstil und die Erzählweise nicht begeistern. Mir hat der Höhepunkt und somit auch die Spannung gefehlt. Wir verfolgen das Leben von Penelope, aber sehr schwermütig und gefühlslos. Trotzdem habe ich einige interessante Fakten über das Leben zu dieser Zeit und vor allem über diese junge Frau erfahren.

Fazit:
Eine tolle Idee, leider nicht besonders gut umgesetzt; es konnte mich leider nicht überzeugen. Ich habe es mit zwei Sternen bewertet. 

Hiermit bedanke ich mich beim Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Freitag, 7. Juli 2017

Meine Lesehighlights aus der ersten Hälfte von 2017

Hallo meine Lieben!
In meinem heutigen Post möchte ich euch gerne meine Lesehighlights des ersten halben Jahres von 2017 vorstellen! Falls ihr euch eine Rezension wünscht, könnt ihr das gerne in den Kommentaren erwähnen. 

Freitag, 30. Juni 2017

Lesemonat Juni - Wrap Up

Lesemonat Juni - Wrap Up:


Die Zeit rennt! Jetzt ist bereits der Juni vorbei!
Der ist allerdings Büchertechnisch echt super gelaufen:

Dienstag, 27. Juni 2017

Meine Wunschliste #1

Heute möchte ich euch gerne einige Bücher von meiner Wunschliste zeigen! Falls ihr Eines davon bereits gelesen habt, freue ich über einen Kommentar mit eurer Meinung dazu!
Ich habe mir 11 Bücher von meiner Wunschliste herausgepickt, die ich euch kurz vorstellen möchte:


Freitag, 16. Juni 2017

Halfway Through: Halbjahresübersicht

Bald ist das erste Halbjahr von 2017 schon vorbei und ich habe seit Januar 50 Bücher gelesen! Ich wollte euch einen kleinen Überblick über die ganzen Werke und meine persönliche Bewertung schaffen. Falls ich bereits eine Rezension geschrieben habe, ist sie verlinkt, falls ihr gerne ein Buch rezensiert haben möchtet, könnt ihr das gerne in den Kommentaren erwähnen. 

Mittwoch, 14. Juni 2017

Haruki Murakami - Portrait

Hallo meine Lieben. Heute möchte ich euch wieder einmal einer meiner liebsten Schriftsteller vorstellen: Haruki Murakami

Biographie: 
Haruki Murakami ist 1949 in Tokyo, Japan geboren. Als Sohn von zwei Literaturprofessoren interessiert er sich fast zwangsläufig für das Lesen. Jedoch viel weniger an japanischer als an westlicher Literatur. Er studiert Theaterwissenschaften und beginnt sieben Jahre nach Abschluss mit dem Schreiben. Er lebt heute mit seiner Frau Yoko in Oiso. 

Meinung: 
Vor Jahren habe ich mein erstes Buch von Murakami gelesen und geliebt. Meine Beziehung zu diesem Schriftsteller hat sich nicht verändert, ich bin bisher von jedem gelesenen Werk begeistert. 
Einerseits mag ich es, wenn Autoren autobiographische Elemente in ihre Bücher verflechten, auf der anderen Seite lerne ich durch Murakami viel über die japanische Kultur. Der Surrealismus hat es mir in der bildenden Kunst angetan und auch in der Literatur kann ich surrealistischen Elementen nicht widerstehen und in Murakamis Werken kommt das auf jeden Fall nicht zu kurz. Obwohl das Setting in seinen Büchern im Prinzip immer dasselbe ist (ein einsamer junger Mann, der sich selbst finden muss), hat Murakami viele verschiedene Welten und Schicksale geschaffen. 

gelesene Werke: 
Kafka am Strand
Kafka läuft von Zuhause weg und trifft auf eine geheimnisvolle Bibliothek seine grosse Liebe und findet zu sich selbst. 

Von Männern, die keine Frauen haben
Dies ist ein Band mit verschiedenen Erzählungen und Kurzgeschichten von einsamen Männern, die auf der Suche nach der Liebe und dem Sinn des Lebens sind. 

Hard-Boiled Wonderland und das Ende der Welt
Tokyo, ferne Gegenwart: Zwischen Wirklichkeit und virtueller Realität. Datendiebstahl ist an der Tagesordnung: Einem genialen greisen Wissenschaftler ist es gelungen, bei einer Gruppe professioneller Datenfälscher eine Gehirnwäsche durchzuführen. Er entnimmt ihnen Informationen, die er in Gehirne von unwissenden Versuchspersonen einspeist. Der 35-jährige Held und Ich-Erzähler ist der Einzige, der die Prozedur überlebt. Fortan versucht er, die dunklen Machenschaften des Professors mit allen Mitteln zu durchkreuzen. (Amazon)

Die Pilgerjahre des farblosen Herr Tazaki
Tsukuru ist während seiner Schulzeit Teil einer Clique, wobei alle eine Farbe als Namen tragen, ausser Tsukuru. Als er als junger Erwachsener nach Tokyo an die Universität geht, geht diese Freundschaft plötzlich in Brüche, ohne dass Tsukuru weiss, weshalb. Erst 36 Jahre später überredet ihn seine Freundin Sarah, dieser Sache nachzugehen und sich seinen Dämonen zu stellen.

Fazit:
Haruki Murakami kann ich allen empfehlen, die gerne surrealistische Bücher lesen und sich nicht von langsamen Geschichte mit wenig Handlung, dafür aber vielen Beschreibungen stören lassen, oder das sogar geniessen. Der Schreibstil ist sehr einfach und die dicken Bücher lassen sich alle schnell weglesen. Schön an diesen Büchern ist, dass ich sie immer wieder lesen kann. Die Spannung fehlt nicht, nachdem ein Werk bereits einmal gelesen wurde. 

Sonntag, 4. Juni 2017

Mittwoch, 31. Mai 2017

Kafka am Strand von Haruki Murakami - Rezension

Hallo meine Lieben! Ich entschuldige mich für die längere Stille hier auf meinem Blog, allerdings war ich in der Prüfungsphase und kam wenig zum lesen und vor allem zum Bloggen! 

Freitag, 5. Mai 2017

Neuerscheinungen

Hallo meine Lieben!
Ich möchte heute gerne über einige Bücher sprechen, die in nächster Zeit erscheinen und die ich mir unbedingt holen möchte! Ich verlinke euch jeweils den Link zu dem Buch, falls ihr mehr dazu erfahren möchtet. 

Dienstag, 2. Mai 2017

Donnerstag, 27. April 2017

Lesemonat April: Wrap-Up

Hallo meine Lieben
Heute möchte ich euch gerne die Bücher die ich im April gelesen habe kurz vorstellen.
Insgesamt sind es sechs Bücher geworden. 

Dan Vyleta - Smoke

Stell dir vor, deine Unaufrichtigkeiten und bösen Absichten könnten sichtbar gemacht werden. Genau so ist es, im 19. Jahrhundert in England: Jeder moralisch nicht angemessener Gedanke und jede Idee wird sichtbar gemacht durch den Rauch, der unkontrolliert dem Körper entweicht. Michael und Charlie, zwei Jungs die ein Elite Internat besuchen, beginnen das Prinzip des Rauches zu hinterfragen und stossen auf einen Komplott aus Macht und Hinterhalt.
http://meinleseblog.blogspot.com/2017/04/smoke-von-dan-vyleta-rezension.html


Ildefonso Falcones - Das Lied der Freiheit
Die freigelassene Sklavin Caritas stösst in Spanien auf Melchor, ein Roma, der sie zu seiner Familie bringt. Dort lebt sie und freundet sich mit seiner Enkelin Milagros an. Bei der Razzia 1749 werden sie jedoch alle getrennt und erleben alle auf eine andere Weise ein grausames Schicksal, bis dieses sie wieder zusammenführt. 
http://meinleseblog.blogspot.com/2017/04/das-lied-der-freiheit-von-ildefonso.html

Jo Baker - Das Hause Longbourn
Das Hause Longbourn erzählt die Geschichte der Angestellten der Bennets, aus Jane Austens Stolz und Vorurteil, die dort kaum erwähnt werden. Jo Baker erzählt die Geschichte von der jungen, weltfremden Sarah und ihren Wünschen. Als dann ein neuer Bediensteter auftaucht, weiss Sarah nicht, was sie von ihm halten soll...
http://meinleseblog.blogspot.com/2017/04/im-hause-longbourn-von-jo-baker.htm

Franz Werfel - Die vierzig Tage des Musa Dagh
Gabriel Bagradian kehrt mit seiner Frau und seinem Sohn in die Türkei zurück, an den Fuss des Musa Dagh. Dort leben sie in der schönen Villa die Gabriels kürzlich verstorbenen Bruder gehörte. Leider könnte das Timing nicht ungünstiger sein, denn 1915 beginnen die Jungtürken, die Verfolgung der christlichen Armenier in der Türkei. Sie werden zu Todesmärschen gezwungen, wobei sie alles zurücklassen müssen. Gabriel weiss, dass er sich dagegen wehren kann und muss. Er plant mit den Bewohner der sieben Dörfer, die am Fusse des Musa Dagh leben auf dem Berg ein Lager aufzubauen und sich gegen die türkischen Soldaten zu wehren. Diese Verteidigung funktioniert trotz Unterzahl an Männern und Waffen gut, schlussendlich ist es jedoch der Hunger, der sie in die Knie zwingt. 
Tolle Geschichte, spannungsgeladen und sehr berührend. Franz Werfel spricht damit das Thema des armenischen Genozides an, dass Millionen von Armeniern das Leben gekostet hat und meiner Meinung nach viel zu wenig Beachtung erhält. 

Lucinda Riley - Die Sturmschwester
Die Sturmschwester ist der zweite Band der die sieben Schwestern Reihe und handelt von Ally, der zweitältesten Schwester. Sie geniesst ihre Zeit mit Theo, den sie durch das Segeln kennengelernt hat, bis sie vom Tod ihres Adoptivvaters hört. Das schlägt sie total nieder, findet jedoch Trost bei Theo, der ihr sehr wichtig geworden ist. Nachdem Allys Leben einen zweiten Tiefschlag erlebt, beschliesst sie den Hinweisen zu ihrer Vergangenheit, die ihr Vater ihr hinterlassen hat zu folgen. Sie reist nach Norwegen und stösst auf eine musikalische Geschichte, die mehr als 100 Jahre zurückliegt...

Florian C. Booktian - Auseinandergelebt
Der liebe Florian Booktian hat mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zukommen lassen. Leider habe ich erst gestern damit begonnen, weshalb ich noch nicht allzu viel zum Inhalt sagen kann. Was ich jedoch auf jeden Fall schon sagen kann ist, dass der Schreibstil unglaublich bildhaft, humorvoll und sehr ausgearbeitet ist! Mehr werdet ihr in meiner Rezension erfahren. 

Falls ihr euch eine weitere Rezension zu einem der Bücher wünscht, könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. :)

Freitag, 21. April 2017

Fragebogen von Tobi (Lesestunden)

Letzte Woche habe ich entdeckt, dass Tobi von Lesestunden einen neuen Fragebogen auf seinem Blog veröffentlicht hat! In meinem heutigen Post möchte ich gerne die Fragen dazu beantworten. Einige sind mir relativ schwer gefallen; die habe ich einfach versucht mehr oder weniger zu beantworten und zwei Fragen habe ich mir erlaubt ganz weg zu lassen.